Dienstag, 28. Oktober 2014

Sonntag, 26. Oktober 2014

#instawaisen 15

Es ist zwar Sonntag, aber gemütlich ist der nicht so. Mein Schreibtischkorbstuhl ist relativ bequem, das gebe ich zu, aber nach fünf Stunden sitzt es sich auf dem auch nicht mehr so weich. Heute heißt es für mich: lesen, zusammenfassen, Präsentation basteln, Unterlagen raussuchen! Ich brauchte eine Pause. Und die wurde sinnvoll genutzt: Hier sind die neuesten #instawaisen. Für mich geht es jetzt wieder weiter. Aber wisst ihr was? Nächste Woche warten auf mich: ein Konzert und ein Wellnesswochenende. Größer könnte die Motivation kaum sein. In dem Sinne - ein schönes Restwochenende, ihr Banausen!
insta-2_bearbeitet-1Riesenrad fahren im Sonnenuntergang. Für ein paar Minuten konnte ich meine Schnupfnase vergessen und die fantastische Aussicht genießen. Außerdem war ich dann raus aus der Menschenmenge. Viele Menschen auf engem Raum sind nicht mein Ding. // Hochzeitssaison für 2014 abgeschlossen! Dazu wird es noch einen kleinen Post geben. Denn ich durfte einen ganz tollen Fotografen auf Vorshootings und Hochzeiten begleiten. Die Erfahrung, die ich da sammeln konnte, kann mir keiner mehr nehmen und ich freue mich jetzt schon auf das Frühjahr 2015. Da steht die nächste Hochzeit im Kalender.
insta-1"Fertig!" So sehen echte Strahlemännerfrauen aus, wenn sich eine Shootingidee gut umsetzen ließ. Seht ihr, wie gut auch noch die Lippenstiftfarbe mit dem Hut matched? Wahnsinn, oder? // Sonnenuntergang am Hafen. Jetzt, wo die Abende und Nächte wieder richtig dunkel werden, sieht das umso eindrucksvoller aus. Wolken sind ja auch so eine schöne Sache.
insta-3Sitzen, denn das kann ich ganz gut. Es ist wieder Mantel- und Strumpfhosenwetter. Da geht mir das Herz auf! // Aktion "Pimp my kitchen" kam beim Mitbewohner nur so semigut an. Der hat nämlich gar nicht erst bemerkt, dass da jetzt was hängt. Ab sofort habe ich also auch keine Bedenken, wenn ich zerstört und ungeschminkt aus meinem Zimmer gekrochen komme. Merkt er ja wahrscheinlich eh nicht.
insta-4Mantelwetter, wie gesagt. Hierbei handelt es sich um den Mantel, der aussieht wie ein überdimensionaler Bademantel. Muss man mögen, aber ich LIEBE ihn. // Ich konnte den Mantel aus ästhetischen Gründen jetzt nicht so alleine stehen lassen. Als Lückenfüller präsentiere ich euch mein "Oh Gott, ich muss so viel vorbereiten, aber hey mein neuer Lippenstift sitzt"-Gesicht. Also, wenn euch das mal nicht den Sonntag versüßt... (haha).

Donnerstag, 23. Oktober 2014

These are the days we've been waiting for.


L-1
Grübeln ist wie Schaukeln. Man bewegt sich, aber man kommt nicht von der Stelle. - Phil McGraw, amerikanischer Psychologe
Kommentieren