Sonntag, 27. Juli 2014

#instawaisen 11 [Sonntagspost]

Reihe-1Mein "Elvis-Presley-Frühstück". Ich kann gut nachvollziehen, dass der Mann dem Erdnussbuttertoast mit Banane verfallen ist. Bin ich ja auch. // "Hallo die Damen von Film und Fern!" Na gut, mit dem Auto ist man auch eher nicht so unauffällig unterwegs, ne.
Reihe-2Sommer ist, was an deinen Füßen passiert. Sandalenzeit = Sommerzeit // Nachdem ich das letzte Mal in München für dieses Event keine Zeit hatte, trieb es mich dieses Mal wie automatisch zum Mainzstrand. Ben & Jerry's hat uns das beste Eis der Welt geschenkt (und Kopfhörer höhö) und es war: lecker!
Reihe-3
Gestern gab es auf dem Asta Sommerfest am Mainzer Campus ganz viel zum Wiederentdecken. Zum Beispiel, dass Pohlmann doch irgendwie verdammt gut singen kann und irgendwie sogar verdammt gut aussieht. Wieso hatte ich den immer als "doof" abgespeichert? Neun Stunden chillen bei Musik, Poetry Slam, Essen und Kurzfilmen. Genau so stelle ich mir einen perfekten Samstag vor. // Noch perfekter wird das Wochenende dann, wenn der Sonntag an den Samstag nahtlos anschließen kann, ich für die zerstörten Mitbewohnerinnen alles vorbereite und dann alle zufrieden, satt und wach werden.

Gut drei Wochen bin ich nun hier in Mainz und ich fühle mich endlich angekommen. Es ist der Prozess des Wachsens, der hier etwas länger gedauert hat. Vertrauen muss wachsen, das Umfeld muss wachsen, Freundschaften müssen wachsen und auch Orientierung muss wachsen. Nach diesen ersten drei Wochen ist das alles so weit, dass ich mich wie zuhause fühle. Doch damit ist auch schon die Hälfte meiner Zeit hier verstrichen. An Abschied will ich gar nicht denken.
Kommentieren

Dienstag, 22. Juli 2014

Cologne Photobomb

Kölner Dom - Innenstadt - Belgisches Viertel - Neumarkt
_DSC01755_870_DSC01765_870_DSC01767_870_DSC01768_870_DSC01781_870_DSC01783_870
_DSC01785_870_DSC01786_870_DSC01789_870
Kommentieren

Sonntag, 20. Juli 2014

Unbeschreiblich wundervoll [Kölner Lichter]

_DSC01889_870
_DSC01922_870
Es gibt sie noch - die Momente im Leben, die dich sprachlos machen, weil sie so voller Schönheit sind. Ich war vorher noch nie in Köln. Die letzten zwei Tage Köln waren wundervoll. Die Stadt hat es mir angetan, was wohl auch daran liegen könnte, dass wir gestern bei den Kölner Lichtern waren. Rund 600.000 Menschen verfolgten am Rheinufer das Feuerwerkspektakel auf dem Wasser. Ich habe noch nie so ein wahnsinnig schönes Feuerwerk erlebt, das auch noch perfekt synchron auf die Musik abgestimmt war. Ohne Worte.
_DSC01942_870 _DSC01923_870
Feuerwerk_HK_Collage
_DSC01931_870
_DSC01817_870 _DSC01899_870
Kommentieren